Schlagwort-Archive: Handball

Weibliche E-Jugend meldet sich zu Wort

Nach der letzen Saison mussten wir wieder viele Kinder aus der E-Jugend in die D-Jugend ziehen lassen.

Umso erfreulicher ist es, dass wir nach Jahren endlich mal wieder eine reine Mädchen- und eine Jungenmannschaft in die neue Saison schicken können. Das liegt vor allen Dingen an der tollen Arbeit im Minibereich durch Nils, unserer Jugendwartin Mareile und vielen Nachwuchsspielern/-innen aus dem Verein.

Die Jungen trainieren mit Oliver Glogowski und Mareile dienstags von 17.00 bis 18.30 Uhr in der Grundschule und die Mädchen mit Uwe, Chrischi und Gabi jetzt in der Sommerzeit freitags von 18.00 bis 19.30 Uhr im Gymnasium. Um allen Kindern aber die Möglichkeit zu geben, eventuell auch 2x in der Woche zu trainieren, dürfen die Mädchen auch dienstags und die Jungen freitags mittrainieren, wann immer sie Lust und Zeit haben. Aber auch hier sei zu erwähnen, dass wir immer viel Unterstützung durch unsere Nachwuchsspieler erhalten, die viel ihrer Freizeit unseren kleinen Handballspielern zur Verfügung stellen. An dieser Stelle mal ein ganz dickes Danke .

Das ist in anderen Vereinen nicht unbedingt üblich.

Nach den Osterferien starteten wir mit unseren 14 Mädchen und erfreulicher Weise auch immer mit vielen Jungen das Training. Die weibliche E-Jugend besteht zurzeit aus 7 Spielerinnen, die altersbedingt E-Jugend spielen müssen und 7 Spielerinnen, die eigentlich noch Minis spielen können. Deshalb wurde bis zu den Sommerferien auch viel Grundlagentraining gemacht, aber immer gemischt mit vielen Spielen. Es ist schön zu sehen, wie eifrig die Kinder meistens dabei sind und sich immer weiterentwickeln. In den Sommerferien wollten wir eigentlich gern auf dem Beachplatz mit allen E-Jugend Kindern für die Vorrunde den Spielmodus 2x 3 gegen 3 vertiefen, was wir leider bis auf 2x immer ausfallen lassen mussten, da leider immer zu wenig Kinder da waren. Somit starteten wir mit den Mädchen am 07.09.19 nach einer ganz kurzen Vorbereitung in der Halle in Bergen in die Vorrunde. Deshalb und weil wir, wie erwähnt, mit einer sehr jungen Mannschaft in die Saison starten, wurden die beiden Spiele gegen Heidmark und Oldau verloren. Auch die beiden Spiele am 22.09.19 in Oldau gegen Bergen und Garssen wurden verloren. Die Mannschaften waren uns körperlich und spielerisch überlegen. Aber die Vorrunde wird ja auch dazu genutzt, um die Jugendmannschaften leistungsorientiert in die Ligen einzuteilen. Die Kinder hatten Spaß, haben toll gekämpft und einige tolle Tore geworfen.

Mila-Lou hatte in Bergen ihren Einstand im Tor und Marlene dann in Oldau. Beide haben es im Tor richtig super gemacht, aber auch alle anderen gaben ihr BESTES.

Nach den Herbstferien starten wir dann wieder mit den „normalen“ Handballspieltagen. Bis dahin werden wir weiter eifrig und hoffentlich mit viel SPASS  trainieren. Wir hoffen dann auch wieder mal Ausrichter in Lachendorf zu sein, weil die Kinder sich ja auch immer freuen, wenn nicht nur Mama oder Papa beim Handball zuschauen, sondern auch mal Oma, Opa oder … den Weg in die Halle finden.

„Das war Cool!“ TSV Burgdorf in der OBS

Am heutigen Samstag wurde die Oberschulhalle mal auf den Kopf gestellt, bzw. es wuselte, wie auf einem Ameisenhaufen!

 

Heute Vormittag warteten knapp 50 Kinder auf die Delgation der TSV Hannover/Burgdorf. Zu Gast waren Heidmar Felixson, Jugendkoordinator der TSV Burgdorf und Trainer des Perspektivkaders, Koray Ayar und Petar Juric, in diesem Jahr noch A-Jugend Bundesligaspieler und Teilnehmer des Halbfinales der deutschen Meisterschaft A-Jugend, ab kommender Saison Spieler des Perspektivkaders (3.Liga).

Es war schon beeindruckend, als Heidmar Felixson mit dem Aufwärmprogramm los legte. Knapp 50 Kinder spitzten ihre Ohren und setzten die Übungen um. Danach wurden Stationen aufgebaut und auch unsere ehemaligen HSG´ler, nun TSV Burgdorf-Spieler, Michel Sperling, Kjell Maelecke und Joris Maelecke, brachten sich hier ein. 

Am interessantesten fanden unsere Kinder die „Pressekonferenz“! Dort wurden wirklich ALLE aufkommenden Fragen genaustens beantwortet.

Zum Schluß gab es noch Poster und unsere 3 Gäste ließen wirklich keinen Autogrammwunsch offen.

Vielen Dank für diesen Einsatz! Die Aussagen der Kinder waren durchweg positiv und es schreit nach einer Wiederholung!  Weitere Bilder findet ihr auf unserer offiziellen Facebook-Seite. 

Recken Tag und Handball Second Hand in der OBS

Am nächsten Samstag, 15.06.2019, ab 10.00 Uhr kommt die TSV Hannover-Burgdorf in unsere Halle, um mit einem Teil der Minis, der E-Jugend und der D-Jugend eine Trainingseinheit zu absolvieren!

Nachdem wir nun Kooperationsverein der Recken sind, wird eine Delegation am Samstag für zwei Stunden unsere Jüngsten bespaßen.

Durch den hohen Andrang von Kindern werden wir im Vorraum der Oberschule Lachendorf allen Kindern und Eltern die Möglichkeit geben, ihre gut erhaltenen und nicht mehr passenden Handballsachen zu tauschen, oder zu verkaufen.

Wer also noch Sachen hat, kann die gerne am Samstag mit in die Halle bringen.

Natürlich wird die Tribüne für alle Interessierten geöffnet sein.

Für Verpflegung wird gesorgt.


Wir freuen uns auf eine volle Halle und sind jetzt schon gespannt, wer als Trainer in der Halle sein wird!

 

Einlaufkids bei den Recken

Am gestrigen Donnerstag war es mal wieder soweit, unsere Minis und zukünftigen E-Jugend-Spieler durften zum wiederholten Male Einlaufkinder bei den Recken der TSV Hannover-Burgdorf gegen die Rhein-Neckar-Löwen sein.

Die Kinder waren einfach spitze, hoch konzentriert und verantwortungbewußt ihrer Aufgabe, absolvierten sie alles perfekt!

Hier ein paar Bilder vom gestrigen Ereignis!

HSG Lachte-Lutter – MTV Vorsfelde 22:37 (9:22)

Am Sonntag den 31.03.2019 hatten wir unser letztes Spiel für diese Saison gegen den Tabellenführer Vorsfelde in der heimischen Halle.

Es war von Anfang an ein faires Spiel. Da es unser letztes Spiel für diese Saison gewesen ist, gab es für uns nicht viel zu verlieren.

In den ersten 5 Minuten haben unsere Spieler alles aus sich herausgeholt, so dass es am Anfang 3:0 stand. Darauf folgte, dass die Gegner hellhörig wurden und mit viel Tempo zurück spielten. Die Abwehr wies viele Lücken auf, sodass wir mit einem Stand von 9:22 in die Halbzeit gingen.

Am Ende stand es 20:37 für Vorsfeld. Alles in allem war es, trotz der Niederlage, ein schönes teambewegendes Spiel.

Tore: Jacqueline M. 12; Gesa E. 5; Emilie H. 1; Britt J. 2

Geschrieben von Sonya S.

HSG Lachte-Lutter- MTV Braunschweig (2:11) 8:24

Am Samstag haben wir gegen den MTV Braunschweig gespielt.

Erst nach ca. 20 Minuten erzielten wir das erste Tor, deshalb lagen wir schon am Anfang deutlich zurück.

Wir hatten aber relativ viele Torchancen, konnten aber bis auf 2 in der ersten Halbzeit keine weiteren verwandeln. Unsere Abwehr stand aber gut, dehalb gingen wir in die Halbzeit mit einem Halbzeitstand von 2:11.

Leider hat sich Marie im Laufe der ersten Halbzeit verletzt und musste daher ins Krankenhaus fahren. Gute Besserung, Marie!

In der zweiten Halbzeit haben wir schneller gespielt und konnten somit noch 6 weitere Tore erzielen. Auch in der zweiten Spielhälfte war unsere Abwehr gut. Wir mussten allerdings relativ viele 7- Meter einstecken, wodurch letztendlich ein Endstand von
8: 24 zu Stande kam.
Abschließend kann man sagen, dass es ein schwaches Spiel war, wir uns aber noch halbwegs gefangen haben.

-Geschrieben von Svea-

HSG Lachte-Lutter – HSV Warberg/Lelm 22:43 (10:16)

Heute trafen wir auf den HSV Warberg/Lelm. 

Aufgrund vieler Krankheitsfälle traten wir mit nur zwei Auswechselspielern auf. Bereits zu Anfang merkten wir, dass der Gegner mit viel Tempo spielte. 

Nach einigen Minuten kamen wir ins Spiel rein, jedoch nicht an den Gegner ran. Die Abwehr wies viele Lücken auf, sodass wir mit einem Stand von 10:16 in die Halbzeit gingen.

Die zweite Halbzeit fing mit vielen Fehlpässen an, wodurch der Gegner, mit Tempogegenstößen, viele Gegentore erzielen konnte. Die Motivation sank immer mehr, was sich sowohl am Spielstand als auch in unserer Spielweise bemerkbar machte. So kam es, wie es kommen mußte, zu einem Endstand von 22:43.

-Geschrieben von Emilie-

Handball Grundschultag in Langlingen

Am gestrigen Mittwoch war eine Abordnung der HSG Lachte-Lutter zu Gast in der Grundschule Langlingen, um einen Grundschultag-Handball zu absolvieren.

Nils, Mareile, Michel und Finn waren wirklich überrascht, daß so viele Kinder in der kleinen Halle waren.

38 Mädchen und Jungs der Klassen 3 und 4 tobten durch die Halle, es war laut, es war quirlig und es war besonders Burpee-lastig! 😉

Von der 1. bis zur 4. Schulstunde wurde den Kindern unser Sport näher gebracht. Wir sind jetzt schon eingeladen worden, diesen Tag im nächsten Schuljahr zu wiederholen.

Wir danken natürlich dem Handball Verband Niedersachsen für die Unterstützung, in Form von Materialien, Urkunden und Bällen!

Weitere Aktionen werden folgen! 🙂