Alle Beiträge von Mareile Eggers

Einlaufkinder in der TUI Arena

Am letzten Donnerstag waren wir mal wieder in der TUI Arena unterwegs. Wie bereits in den letzten Jahren auch, durften wir mit einigen Kindern der Superminis, Minis, weiblichen E-Jugend und männlichen E-Jugend zum wiederholten Mal Einlaufkinder bei der TSV Hannover Burgdorf sein.

Damit die Kids die Show auch aus nächster Nähe erleben können, laufen sie an der Hand der Gäste ein. Ein besonderes Erlebnis, sich die Show aus unmittelbarer Nähe ansehen zu können. 😉

So können die Mäuse jetzt voll motiviert in die Hauptrunde gehen, die nun nach den Herbstferien beginnt! VIEL SPAß EUCH ALLEN!

„Das war Cool!“ TSV Burgdorf in der OBS

Am heutigen Samstag wurde die Oberschulhalle mal auf den Kopf gestellt, bzw. es wuselte, wie auf einem Ameisenhaufen!

 

Heute Vormittag warteten knapp 50 Kinder auf die Delgation der TSV Hannover/Burgdorf. Zu Gast waren Heidmar Felixson, Jugendkoordinator der TSV Burgdorf und Trainer des Perspektivkaders, Koray Ayar und Petar Juric, in diesem Jahr noch A-Jugend Bundesligaspieler und Teilnehmer des Halbfinales der deutschen Meisterschaft A-Jugend, ab kommender Saison Spieler des Perspektivkaders (3.Liga).

Es war schon beeindruckend, als Heidmar Felixson mit dem Aufwärmprogramm los legte. Knapp 50 Kinder spitzten ihre Ohren und setzten die Übungen um. Danach wurden Stationen aufgebaut und auch unsere ehemaligen HSG´ler, nun TSV Burgdorf-Spieler, Michel Sperling, Kjell Maelecke und Joris Maelecke, brachten sich hier ein. 

Am interessantesten fanden unsere Kinder die „Pressekonferenz“! Dort wurden wirklich ALLE aufkommenden Fragen genaustens beantwortet.

Zum Schluß gab es noch Poster und unsere 3 Gäste ließen wirklich keinen Autogrammwunsch offen.

Vielen Dank für diesen Einsatz! Die Aussagen der Kinder waren durchweg positiv und es schreit nach einer Wiederholung!  Weitere Bilder findet ihr auf unserer offiziellen Facebook-Seite. 

Recken Tag und Handball Second Hand in der OBS

Am nächsten Samstag, 15.06.2019, ab 10.00 Uhr kommt die TSV Hannover-Burgdorf in unsere Halle, um mit einem Teil der Minis, der E-Jugend und der D-Jugend eine Trainingseinheit zu absolvieren!

Nachdem wir nun Kooperationsverein der Recken sind, wird eine Delegation am Samstag für zwei Stunden unsere Jüngsten bespaßen.

Durch den hohen Andrang von Kindern werden wir im Vorraum der Oberschule Lachendorf allen Kindern und Eltern die Möglichkeit geben, ihre gut erhaltenen und nicht mehr passenden Handballsachen zu tauschen, oder zu verkaufen.

Wer also noch Sachen hat, kann die gerne am Samstag mit in die Halle bringen.

Natürlich wird die Tribüne für alle Interessierten geöffnet sein.

Für Verpflegung wird gesorgt.


Wir freuen uns auf eine volle Halle und sind jetzt schon gespannt, wer als Trainer in der Halle sein wird!

 

Wieder einmal tolle Neuigkeiten für unsere Jugendarbeit!

Am 1. Mai lud der HVN zu einem Talentsichtungstraining Beachen ein. Natürlich haben auch wir gemeldet und unser Chrissi ist eine Stufe weiter!

Christian Mielke darf nun alle 14 Tage nach Hannover zum Stützpunkttraining. Dieses Training endet zu den Sommerferien. Anfang August wird es dann einen Tageslehrgang geben, andem sich die Teilnehmer für die DHB Sichtung qualifizieren können.

Bei dieser Sichtung wird die neue U17-Nationalmannschaft Beachhandball nominiert!

Wir werden in den Sommerferien wieder das Beachtraining für alle anbieten um unsere Jugend weiter zu fördern.

Für unseren Chrissi „Daumen hoch“! Wir drücken Dir die Daumen!

Beach-Saison wird eröffnet!

Lang ersehnt, und nun ist sie endlich wieder da… unsere Beach-Saison!

Damit es aber gut funktioniert, brauchen wir wieder alle Hilfe! Das Beachfeld sieht grausig aus und wir würden es gerne mit Euer aller Hilfe wieder hübsch machen!

Wir treffen uns am 30.5. ab 11.00 Uhr am Beachfeld im Lachtestadion!

Bitte kurze Rückmeldung an den Vorstand, wer daran teilnimmt!

Bitte bewaffnet euch mit Eimern, Schaufeln, Harken und wer hat, gern auch mit einem Rasentrimmer!

Anschließend, wie traditionsgemäß, wird der Grill angeschmissen. Natürlich gibt es auch, dem Himmelfahrtstag getreu, etwas zu trinken für Groß und Klein!

Wir freuen uns auf einen sonnigen und schönen Arbeitseinsatz mit Euch!

Einlaufkids bei den Recken

Am gestrigen Donnerstag war es mal wieder soweit, unsere Minis und zukünftigen E-Jugend-Spieler durften zum wiederholten Male Einlaufkinder bei den Recken der TSV Hannover-Burgdorf gegen die Rhein-Neckar-Löwen sein.

Die Kinder waren einfach spitze, hoch konzentriert und verantwortungbewußt ihrer Aufgabe, absolvierten sie alles perfekt!

Hier ein paar Bilder vom gestrigen Ereignis!

HSG Lachte-Lutter – MTV Vorsfelde 22:37 (9:22)

Am Sonntag den 31.03.2019 hatten wir unser letztes Spiel für diese Saison gegen den Tabellenführer Vorsfelde in der heimischen Halle.

Es war von Anfang an ein faires Spiel. Da es unser letztes Spiel für diese Saison gewesen ist, gab es für uns nicht viel zu verlieren.

In den ersten 5 Minuten haben unsere Spieler alles aus sich herausgeholt, so dass es am Anfang 3:0 stand. Darauf folgte, dass die Gegner hellhörig wurden und mit viel Tempo zurück spielten. Die Abwehr wies viele Lücken auf, sodass wir mit einem Stand von 9:22 in die Halbzeit gingen.

Am Ende stand es 20:37 für Vorsfeld. Alles in allem war es, trotz der Niederlage, ein schönes teambewegendes Spiel.

Tore: Jacqueline M. 12; Gesa E. 5; Emilie H. 1; Britt J. 2

Geschrieben von Sonya S.

HSG Lachte-Lutter – MTV Vorsfelde 12:41 (5:18)

Heute haben wir gegen den Tabellenführer Vorsfelde gespielt. 
Das Spiel war von Anfang an fair und wir haben uns trotz der Tatsache, dass wir nur einen Auswechselspieler hatten und jeder Spieler auf unterschiedlichen Positionen gespielt hat, gut geschlagen. 

Da unsere Torhüterin nicht da war, gingen zwei Feldspieler in der ersten Halbzeit ins Tor. Die erste Viertelstunde übernahm Jaqueline Misjurin im Tor. Danach löste Gesa Ernst sie ab.

Das erste Tor wurde in der siebten Minute von Svea Janßen geworfen. Obwohl wir im Angriff viel verworfen haben, haben wir dafür in der Abwehr gezeigt, dass wir was drauf haben und somit war der Halbzeitstand 18:5 für die Gegner. 
In der zweiten Halbzeit ging Emilie Heinz, die normalerweise Kreisspielerin ist, ins Tor. Obwohl sie vorher nicht im Tor stand oder dafür trainiert hat, hat sie in der 34. Minute einen sieben Meter gehalten. Unsere Abwehr stand wie in der ersten Halbzeit gut. Wir haben bis zum Ende unser bestes gegeben und erzielten so den Endstand 41:12. 


Geschrieben von Aylin