HSG Lachte-Lutter – MTV Vorsfelde 12:41 (5:18)

Heute haben wir gegen den Tabellenführer Vorsfelde gespielt. 
Das Spiel war von Anfang an fair und wir haben uns trotz der Tatsache, dass wir nur einen Auswechselspieler hatten und jeder Spieler auf unterschiedlichen Positionen gespielt hat, gut geschlagen. 

Da unsere Torhüterin nicht da war, gingen zwei Feldspieler in der ersten Halbzeit ins Tor. Die erste Viertelstunde übernahm Jaqueline Misjurin im Tor. Danach löste Gesa Ernst sie ab.

Das erste Tor wurde in der siebten Minute von Svea Janßen geworfen. Obwohl wir im Angriff viel verworfen haben, haben wir dafür in der Abwehr gezeigt, dass wir was drauf haben und somit war der Halbzeitstand 18:5 für die Gegner. 
In der zweiten Halbzeit ging Emilie Heinz, die normalerweise Kreisspielerin ist, ins Tor. Obwohl sie vorher nicht im Tor stand oder dafür trainiert hat, hat sie in der 34. Minute einen sieben Meter gehalten. Unsere Abwehr stand wie in der ersten Halbzeit gut. Wir haben bis zum Ende unser bestes gegeben und erzielten so den Endstand 41:12. 


Geschrieben von Aylin

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.