HSG Lachte-Lutter – TUS Bergen 20:29 (8:13)

Niederlagenserie hält an

Gegen den Oberligaabsteiger TuS Bergen kassieren wir die fünfte
Niederlage in Folge.
29:20 hieß es am Ende einer recht unspektakulären Partie am
vergangenen Samstag in Bergen.
Für den Sieg mussten sich die Bergenerinnen nicht sonderlich ins Zeug legen. Wie in großen Teilen auch schon in den vergangenen Partien waren wir im Angriff zu harmlos und in der Abwehr nicht bissig genug. Das führte dazu, dass uns mit dem 1:0 aus unserer Sicht in der 2. Spielminute die einzige Führung gelang.
Der TuS Bergen spielte anschließend recht schnörkellos und kam über wiederholte Kreisanspiele zu Strafwürfen, die von der Bergenerin Janice Bremer in 11 von 12 Fällen auch genutzt wurden. Mit viel Aufwand, aber wenig Ertrag gestalteten wir unsere eigenen Angriffe, die meistens in der stabil stehenden Abwehr des TuS Bergen endeten. Würfe aus dem Rückraum blieben häufig leider ebenfalls ohne Torerfolg und auch über die Außenpositionen gelang wenig.
Nach dem 6:2 in der 15. Spielminute schienen wir die Partie wieder einmal sehr früh aus der Hand zu geben, doch kämpften wir uns in der 28. Spielminute noch einmal auf zwei Tore an Bergen heran (10:8), bevor der Halbzeitstand mit 13:8 jedoch wieder recht deutlich war.
In der zweiten Halbzeit gelang es uns nie, die Bergenerinnen noch einmal unter Druck zu setzen. Ganz im Gegenteil bauten diese ihre Führung bis zum 29:20 Endstand Stück für Stück aus.
Zugegeben, unsere letzten Gegner waren allesamt recht stark und in der oberen Tabellenhälfte angesiedelt, die derzeit nicht unserem spielerischen Können entspricht.
In den nächsten Wochen jedoch  warten in den Spielen
gegen Ashausen, Elbmarsch und Wietzendorf Gegner aus der unteren Tabellenhälfte auf uns. Nach dem bisher einzigen Saisonsieg gegen den TuS Oldau/Ovelgönne sind diese Spiele für uns richtungsweisend. Hier muss gepunktet werden, um den Weg aus dem Tabellenkeller in das sichere Mittelfeld der Tabelle nicht gänzlich zu versperren

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.